Die Freizeitangebote

La Palma, Puerto de Tazacorte, La Palma, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Reiten, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Mountainbiken in La Palma, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Puerto de Tazacorte in La Palma, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Quad fahren in La Palma, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Mountainbiken am Puerto de Tazacorte, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Caldera de Taburiente, Wandern, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln
La Palma, Caldera de Taburiente, Wandern, Casa-Cristal, Todoque, Kanarische Inseln

Das Wanderparadies


Wandernde Naturliebhaber werden begeistert sein von dieser grandiosen und kontrastreichen Landschaftsvielfalt der schönen und grünen Isla Bonita. Tiefe wilde Schluchten, bizarre karge Vulkankegel, schwarze Lavaströme in leuchtend grünen Kiefernwäldern, üppige subtropische Lorbeer- Urwälder, Kaskaden-Wasserfälle, romantische Quellbereiche, schwarze kleine Sandstrände und natürlich nicht zu vergessen: Das Herz der Insel, der Nationalpark Caldera deTaburiente. Er ist einer der größten und spektakulärsten Erosionskessel der Welt mit einem Durchmesser von mehr als 9 km und umgeben von gigantischen, über
1800 m hohen Steilwänden, die sich zu einem herzförmigen Gebirgszug vereinigt haben. Dessen höchsten Gipfel bildet der Roque de los Muchachos mit 2426 m. Der Nationalpark ist eine beeindruckende unberührte Urlandschaft mit fantastischer Vegetation, farbigem Wasserfall, interessanten Felsformationen und unzähligen Quellbereichen. Eine Vielzahl schöner Wanderwege hat die Insel zu bieten: Vom kleinen Spaziergang an der Cumbrecita mit Super-Einblick in die Caldera bis zur konditionsfordernden alpinen Trekking-Tour zum Gipfel ist alles dabei, was sich Natur- und Wanderfreunde wünschen. Achten Sie bei Ihren Ausflügen unbedingt auf geeignetes Schuhwerk und die richtige Kleidung, Wasser und Verpflegung.
 

Mountainbiken

La Palma stellt sich mit seiner landschaftlichen Vielfalt auf kleinem Raum als abwechslungsreiches Eldorado für naturbegeisterte Radfahrer dar. Vom Einsteiger bis zum Crack gibt es hier unzählige Möglichkeiten Neues zu entdecken. Das Inselinnere lässt sich durch ein vielfältiges und flächendeckendes Wegenetz erforschen: Weit verzweigte Forstpisten führen durch einsame Pinien- und Lorbeerwälder, kurvenreiche, sandige Wege ziehen sich durch die Lavafelder bizarrer Vulkanlandschaften; viele Schotterpisten und kleine Nebenstraßen winden sich in luftige Höhen. Innerhalb der Caldera ist Biken verboten.
In Puerto Naos erhalten Sie Infos in der „Bike`-Station-La Palma“ oder in Los Llanos de Aridane bei „Bike`n Fun“ oder auch im „Fuencaliente Bike“ in Fuencaliente.
  

Tauchen

Vor La Palma kann man die einzigartigen vulkanischen Unterwasserlandschaften, Steilwände und die subtropische Unterwasserwelt des Ostatlantiks entdecken. Aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs bietet sich Tauchern an den Küsten in den sauberen Gewässern eine beeindruckende, faszinierende Kulisse. Die Unterwasserszenarien sind geprägt von den Hinterlassenschaften früherer Vulkanausbrüche: Der vulkanische Sockel, auf dem La Palma steht, fällt rasch auf 4.000 m  Tiefe ab. Bizarre Formationen, Spalten, Steilwände und steinerne Torbögen, deren Silhouetten im klaren Atlantikwasser weithin zu sehen sind. In den zahlreichen Höhlen und Felswänden lassen sich nicht nur Thunfische oder Makrelen sichten. Beinahe ebenso typisch sind die vielen Vertreter der Barschfamilie, vor allem Wrack- und Zackenbarsche. Dazu gesellen sich Muränen, Drachenköpfe, Igelfische, Barrakudas sowie Stachel- und Trompetenfische, Koffer- und Drückerfische sind häufig anzutreffen. Die Sicht beträgt meist mehr als 50 m und ermöglicht ein traumhaftes Schweben in bizarren Landschaften. Ein ganzjähriges Tauchvergnügen ist garantiert.
   

Tennis

Club de Tenis Valle de Aridane, Tel 922 406 076
Das Ferienhaus Casa Cristal in Todoque verfügt über einen zum Haus gehörenden Tennisplatz mit Einzelspielfeld, Asphaltbelag. Schläger im Haus.
 

Paragliding

Palmaclub, Kiosk Playa Morena Puerto Naos, Promenade, Sommer und Winter
  
  

Strandleben

La Palma gilt im Gegensatz zu den meisten Nachbarinseln nicht als ausgesprochene Badeinsel. Aber natürlich findet man auch hier viele größere und kleinere Badeplätze, an denen ein Bad in der Sonne und im Atlantik erholsame Stunden bietet. An den drei größeren Stränden – im Westen Puerto Naos und Tazacorte,  - werden die wichtigsten Seviceleistungen wie sanitäre Einrichtungen, Rettungsdienste und Verleih von Strandliegen und Sonnenschirmen angeboten. Daneben gibt es eine Vielzahl kleiner Sandbuchten mit sehr schönen Stränden und kleinen Restaurants, um den Sonnenuntergang zu genießen. Dies sind vor allem Charco Verde und Playa Nueva.

Besonders reizvoll sind die Meerwasser-Schwimmbecken im Norden der Insel. Hier hat die Brandung in Jahrmillionen große Becken in den Fels gegraben, die ständig von frischem Meerwasser gefüllt werden. In La Fajana und Charco Azul sind so an den Becken schöne